CJG St. Ansgar Schule

Berichte unserer Schülerinnen und Schüler

Welche Schüler*innen werden gefördert?

Unter dieser Rubrik findet ihr Texte von euch - den Schülern und Schülerinnen der CJG St. Ansgar Schule.

Nach und nach werden hier eure Texte veröffentlicht. Wollt ihr etwas schreiben? Dann überlegt euch wozu. Mögliche Themen können sein: die Pausen, eure Lerngruppe, ein toller Ausflug, vielleicht auch ein Interview mit Frau Schmitt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Schreibt einen kurzen Text und lasst ihn über eure Lerngruppenlehrer*innen an Frau Rätz weitergeben.

In dieser Rubrik findet ihr Texte von euch - den Schülern und Schülerinnen der CJG St. Ansgar Schule.

Nach und nach werden hier eure Texte veröffentlicht. Wollt ihr etwas schreiben? Dann überlegt euch wozu. Mögliche Themen können sein: die Pausen, eure Lerngruppe, ein toller Ausflug, vielleicht auch ein Interview mit Frau Schmitt ... Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Schreibt einen kurzen Text und lasst ihn über eure Lerngruppenlehrer an Frau Rätz weitergeben.


Kürbis-schnitzen in der LerngruppeDidactus

Am 31.10.2022 haben wir Kürbisse geschnitzt. Als erstes haben wir beim Kürbis ein Loch reingeschnitten mit einem Messer. Danach haben wir mit einem Mixer die Innereien gelockert und ausgelöffelt. Dann haben wir das Gesicht vorgezeichnet und mit Messern rausgeschnitten. 

Am Ende gab es viele tolle Kürbisse mit verschiedenen Gesichtern. 

Von Leon 

 

Am Montag (Halloween) habe ich zusammen mit meiner Klasse Kürbisse geschnitzt. Jeder hatte einen eigenen Kürbis.  

Das Kürbisschnitzen hat sehr viel Spaß gemacht, und am Ende kam ein erstaunliches Ergebnis heraus. 

Jeder hatte einen besonderen Kürbis, weil jeder auf einer anderen Art schön war und das macht Halloween aus. 

Dass jeder einen besonderen Kürbis schnitzen kann! 

Von Jeremy 


Ein Video-Rundgang durch die Dependance in Bornheim

... um den Film zu sehen, einfach auf die Überschrift klicken!

Die Schüler der Lerngruppe Balthasar in der Dependance in Bornheim haben einen kurzen Film erstellt, um den neuen Schülern, die ab Sommer unsere Schule in Bornheim besuchen werden, schonmal einen kleinen Einblick in die Räume zu geben. Viel Spaß damit!


Tag des Judo - Beitrag von Michael aus der Lerngruppe Didactus

Der Tag des Judos fand am 5.11.2019 in der Gesamtschule Meiersheide in Hennef statt.

Zunächst mussten wir uns umziehen. Dann durften wir in die Turnhalle. Anschließend haben uns die Profis ein paar Übungen vorgestellt und erklärt wie sie funktionieren. Danach durften wir die Übungen nachmachen. Dabei sind wir ganz schön ins Schwitzen gekommen.

Zum Schluss konnten wir dann noch gegeneinander kämpfen. Fast vergessen, natürlich hat es eine Menge Spaß gemacht.


Mit-Mach-Theater "Der Kreis" am 5.11.2020

Anders sein und dazu gehören....

Ich fand das Theater sehr schön und lustig. Die Schauspieler haben sehr viel über Geschichten von Flüchtlingen erzählt. Es gab auch andere Rollen.

  1. Ella: Sie hat andere gemobbt und beleidigt. Sie hat sich am Ende bei ihm entschuldigt.
  2. Kasimir: Er war der Klassenclown und hat die Klasse gestört.
  3. Georg: er hat ADHS und ist sehr hyperaktiv und hat sehr viel geschrien.
  4. Arbit: Er war der Flüchtling aus Eritrea und hat seine Flüchtlingsgeschichte erzählt.  
  5. Jussef: Er war der gehbehinderte Rollstuhlfahrer.
  6.  Amal: Sie war das Flüchtlingskind aus Afghanistan und hat auch ihre Geschichte erzählt.
  7. L ….: Sie war die Ängstliche und hat nichts gesagt, sondern nur gegrinst.
  8. Musikant: Er war der, der die Musik gemacht hat.
  9. Wir als Klasse durften auch mal mitmachen und durften auch ein bisschen zappeln.

                                                                                                                                     von Marius

 

Kasimir der Klassenclown

Ich fand die Rolle von Kasimir interessant. Seine Geschichte lief wie folgt ab: In seiner Klasse gab es einen Schüler namens Friederich. Er konnte das R nicht aussprechen. Immer bei der Morgenrunde sagte er: „Guten Mogen. Ich bin Fiedeich“. Und darüber machte sich Kasimir lustig. Eines Tages erlaubte er sich einen Scherz. Als sein Lehrer fragte: „Was ist die Hauptstadt von Italien?“ Als Kasimir drangenommen wurde, sagte er: Die Hauptstadt von Italien ist Om.“ Alle lachten, daraufhin wollte sein Lehrer mit ihm reden. In dem Gespräch beschlossen die 2 einen Deal. Das war die Geschichte von Kasimir.

                                                                                                                                       von Joel

 

Theaterstück in der Schule

Wir aus der Klasse Vitus hatten das Glück, in einem Theater in der Turnhalle der Schule mitmachen zu dürfen. Im Theater ging es und eine Schulklasse mit 2 Flüchtlingen, einem Klassenclown, einem ADHS-Schüler, einem Rollstuhlfahrer und einer Mobberin und ihrem Opfer. Sie haben nacheinander ihre Geschichte um ihr Leben erzählt. Zuerst der ADHA-Junge, dann ein Flüchtling aus Afghanistan, dann ein Rollstuhlfahrer, der Klassenclown, dann der „Schwarze“ und dann das Mobbingopfer.

                                                                                                                                          von Jean

CJG St. Ansgar Schule

Siebengebirgsweg 25
53773 Hennef
Tel.  02242 889952
Fax  02242 889971